kleines | theater | bielefeld

'Die Therapeutin' - Der liebenswerte Patient Gustav Hermeling (Rolf Winkelhage) geniesst die Flirtattacke der charmanten Nachbarin Iris Kückelkorn (Nora Turkiewicz)'Die Therapeutin' - Der liebenswerte Patient Gustav Hermeling (Rolf Winkelhage) hält fälschlicherweise Thea Sundermann (Käthe Bergander) für die Therapeutin'Die Therapeutin' - Der liebenswerte Patient Gustav Hermeling (Rolf Winkelhage) ist noch ganz schön auf Zack'Die Therapeutin' - Die Therapeutin Barbara Sundermann (Susan Steinborn) geniesst die stillen Momente mit ihrem Fisch Clemens (Clemens)'Die Therapeutin' - Die Therapeutin Barbara Sundermann (Susan Steinborn) ist wenig beeindruckt von den Geschenken des Mathelehrer Frank Hermeling (Georg Heeren)'Die Therapeutin' - Die Therapeutin Barbara Sundermann (Susan Steinborn) lässt Mathelehrer Frank Hermeling (Georg Heeren) gern noch etwas zappeln'Die Therapeutin' - Die Therapeutin Barbara Sundermann (Susan Steinborn) und der verschmitzte Mathelehrer Frank Hermeling (Georg Heeren) kommen sich näher'Die Therapeutin' - Die Therapeutin Barbara Sundermannn (Susan Steinborn) ist von den Avancen ihres jungen Patienten Jens Kernbach (Philipp Rommelmann) nicht begeistert'Die Therapeutin' - Thea Sundermann (Käthe Bergander) und der Rohrreiniger Hein Donner (Christian Kahre) geraten aneinander'Die Therapeutin' - Zur falschen Zeit am falschen Ort - Rohrreiniger Hein Donner (Christian Kahre) und Therapeutin Barbara Sundermann (Susan Steinborn)

Die Therapeutin

Komödie von Angelika Bartram

In der Geschichte um Missverständnisse, kuriose Persönlichkeiten und skurrile Liebschaften dreht sich alles um die Therapeutin Barbara Sundermann (Susan Steinborn). Die alleinerziehende Mutter kann sich immer auf die Unterstützung ihrer fürchterlich neugierigen Freundin Iris (Nora Turkiewicz) verlassen. Diese wohnt gleich nebenan und speziell wenn es um Klatsch und Tratsch geht, ist sie immer für einen Plausch zu haben. Während Iris aktuell gerade eine Affäre mit dem wesentlich älteren Günter hat, bahnt sich bei Barbara nach lange Zeit etwas mit dem Mathelehrer (Georg Heeren) ihres Sohnes an.

In ihrer Profession ist Barbara sehr erfolgreich, denn sie achtet immer peinlich genau auf die Einhaltung des „Therapeuten-Patienten-Verhältnis“. Schließlich darf Privates und Berufliches in keinem Fall vermischt werden. Und das ist gar nicht so einfach. Manche Patienten, wie der junge Jens Kernbach (Philipp Rommelmann), sehen in ihr durchaus mehr als nur eine gute Therapeutin.

Barbara hat immer alles im Griff und ungeplante Ereignisse mag sie so gar nicht. Deshalb ist sie auch wenig begeistert, als ihre Mutter Thea (Käthe Bergander) einen Tag zu früh zu Besuch kommt. Als Barbara plötzlich zu ihrem Sohn ins Krankenhaus gerufen und Thea dadurch für die Therapeutin gehalten wird, bleibt das nicht ohne Folgen. Wie dies für den liebenswerten Gustav (Rolf Winkelhage) endet und welche Rolle dabei der Rohrreiniger Hein Donner (Christian Kahre) spielt, wird hier natürlich noch nicht verraten …